Archiv | Veranstaltung RSS feed for this section

17.2.: Kampagne Rheinmetall entwaffnen

10 Feb

Info- und Mobiveranstaltung mit der Kampagne Rheinmetall entwaffnen. Außerdem wie immer vegan/ vegetarische Küfa und Bar: Am 17. Februar ab 20 Uhr.

Am 5. Mai 2020 treffen sich Aktionär*innen des größten deutschen Rüstungskonzerns zur Hauptversammlung im Berliner Hotel Maritim. Die Initiative „Rheinmetall entwaffnen“ kündigt an, die Hauptversammlung zu stören und lädt öffentlich zum Mitmachen ein. Über die Machenschaften von Rheinmetall und die geplanten Proteste informieren wir Euch im Rahmen der bundesweiten Mobi-Tour.

Weitere Informationen findet ihr unter: https://rheinmetall-hauptversammlung.org
Krieg beginnt hier. Let´s stop it here!

Der Neukölln-Komplex. AfD und Sicherheitsbehörden

9 Jan

 

Antifaschistische Aktion LogoInfoveranstaltung und Küfa in der Groni 50. Am 13. Januar um 20 Uhr.

Haben wir es in Neukölln mit einem eingespielten Netzwerk aus Neonazis, AfD, Fußball-Hools und Polizist*innen zutun? Dieser Vortrag beleuchtet die Kontinuität der rechten Gewalt im Bezirk, die Neuköllner AfD als neofaschistische Bewegungspartei sowie die Involvierung des Berliner LKA.

Küfa & Film 9.12.20, 20 Uhr: „On my skin“

4 Dez

Stefano Cucchi war 31 Jahre alt, als er von den Carabinieri in Rom für
ein paar Gramm Haschisch angehalten wurde. Nach einer Woche wird sein
Körper an die Familie zurückgegeben – tot, getötet durch die Gewalt der
italienischen Polizei. Seitdem haben Strafverfolgung, Politik und die
italienische Justiz versucht, das Gedenken an ihn zu zerstören, die
Familie, die nach Wahrheit und Gerechtigkeit fragt, zu isolieren und
Fehlinformationen zu streuen. Diese Geschichte ist nur eine weitere
Geschichte von Menschen, die vom italienischen Staat im Gefangenschaft
getötet wurden.

Der Film „On my skin“ wurde im vergangenen Jahr bei den Filmfestspielen
in Venedig vorgestellt. Er wurde sofort zensiert, weil er, wie der
rassistische Ex-Minister Salvini sagte, „die Arbeit der italienischen
Polizei diskreditiert“. Vor einigen Wochen bestätigte ein Gericht zum
ersten Mal, dass die Carabinieri, die Stefano verhaftet
haben, schuldig sind, ihn getötet zu haben. Dies markiert einen
grundlegenden Wendepunkt in der jüngsten Geschichte der Anti-Repression
in Italien, den wir feiern wollen, wenn wir uns diesen schmerzhaften,
aber notwendigen Film ansehen.

Film mit anschließender Diskussion.
Außerdem wie immer vegan/ vegetarische Küfa, Bar und abhängen auf Sofas.

16. November: Hausparty – siempre stabil im Wedding!

28 Okt

Groni50, siempre stabil im Wedding!
Soliparty für Geflüchtete und linksradikale Arbeit im Kiez!

Im November 1980 wurde unser Haus in der Groninger Straße 50 besetzt um ein Zeichen gegen kapitalgetriebene Stadtentwicklung zu setzen und kollektives Wohnen zu ermöglichen. Das ist nun 39 Jahre her, und leider sind die Zeiten seitdem nicht besser geworden.

Das stand einer ordentlichen Geburtstagsfeier nie im Weg, und so freuen wir uns auf eine Party mit allen Freund*innen und Genoss*innen die uns über die Jahre und Jahrzehnte begleitet haben.

Konzert mit:

  •  Melatonin (Stoner/70’s/Punk)

DJ/anes auf 2 Floors:

  • Testrock (diskurs disko)
  • Karacho Rabaukin (Klub Balkanska)
  • Fwd:Katzenbild (PathosPop, Techno)
  • Finest All-Time Faves aus Haus und Hof

Außerdem gibt’s Karaokehöhle, Partyglücksrad, Kassetten-Kalle-Klassics und Kicker. Essen, Cocktails, extravagante Schnapsmischungen auch.

16. November // 21:00 // Eintritt Spende

PS: Wir haben was gegen Sexismus, Homo- und Transphobie, Rassismus und Antisemitismus oder andere menschenverachtende Ideologien. Entsprechend handeln wir dann auch.

14.10.: Das war der Sommer? Antifa und die Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen

13 Okt

#unteilbar Demonstration in Dresden14. Oktober 2019, ab 20 Uhr: Auswertung der antifaschistischen Vernetzung zu den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen mit veganer Küfa.

Antifaschistische Strukturen aus Berlin beteiligten sich in den vergagenen Monaten an einer Vielzahl von Bündnissen und Aktionen in Brandenburg und Sachsen. Im Wahlkampf wollte man die Aufmerksamkeit für eigene Inhalte nutzen und vor allem der AfD in die Parade fahren. Den Antifaschist*innen vor Ort sollte unter die Arme gegriffen werden und sie im Kampf gegen den neuen Faschismus unterstützt werden. Texte wurden geschrieben, Konzerte veranstaltet, Workshops durchgeführt, Sticker geklebt und viel Zug gefahren. Und selbstverständlich wurde gewählt: leider vor allem AfD.
Mit ein bisschen Abstand zu den Aktionen wollen wir gemeinsam Bilanz ziehen. Dazu haben wir Aktivist*innen von Nationalismus ist keine Alternative, Wann Wenn Nicht Jetzt und Brandenburg Calling eingeladen.

Außerdem wie immer vegetarisch/vegane Küfa und Bar!

26.9.: Zwischen Gold und Klimawandel

15 Sep

Kampf um ein gutes Leben im peruanischen Regenwald. Lesung am 26. September um 19 Uhr bei uns in der Groni.Peru Regenwald Amazonas Klimawandel

Die Journalistin Hildegard Willer liest aus ihren Reportagen, die sie innerhalb des letzten Jahres aus verschiedenen Orten des peruanischen Amazonasgebiet geschrieben hat.
Sie hat dafür Goldgräber*innen besucht, ebenso wie indigene Widerstandskämpfer*innen, Umweltschützer*innen, und Schaman*innen. Sie war in einem Dorf, in dem Erdöl aus einer kaputten Pipeline fließt, und in einem weiteren, in dem Indigene mit Drohnen den Wald schützen. Sie hat mit einer Kleinbäuerin gesprochen, die sich den Goldgräber*innen widersetzt, ebenso wie mit einem der letzten Indigenen, der sich daran erinnert, wie es war, bevor die Weißen kamen.

8. Juli: Küfa, Bar und Needle Sharing

8 Jul
Needle Sharing

artemtation via pixabay.com, cc

Es ist wieder soweit: Am Montag, den 8. Juli, freuen wir uns, euch bei unserer veganen Küfa zu begrüßen. Ab 20 Uhr gibt’s Essen! Und diesmal haben wir ein besonderes Programm: Needle Sharing! Wir wollen zusammen unsere Lieblingsmusik hören. Bringt mit, was euch bewegt!