Führung bei ExRotaprint am Sa. 19.5. um 14 Uhr

16 Mai
Entscheidend sind letztlich die Eigentumsverhältnisse und hier setzt das ExRotaprint zur klassischen „Immobilienverwaltung“ einen wichtigen Gegenpunkt. Die Führung gibt es nicht das erste Mal und lohnt nicht nur um gesellschaftliche Alternativen zum profitorientierten Kapitalismus zu entdecken, sondern auch architektonisch und kulturell. Wir zitieren aus der Einladung:
Liebe Weddingfreunde!
Siebdrucker, Neoprenanzugschneider, Musiker, Schulabbrecher und Suppenköche, die Liste der obskuren Mieter-Mischung kann noch endlos weiter geführt werden, findet man alle auf einem Haufen in der Gottschedstraße 4.  Dort in der ehemaligen Rotaprint Fabrik wird zu jeweils einem Drittel an Gewerbe, Künstler und soziale Projekte vermietet. Seit 2005 wird hier bei nun ExRotaprint mit viel Erfolg demonstriert, daß es auch Alternativen zu den üblichen, klassischen Immobilienentwicklungen geben kann.  Wir treffen die Künstler Daniela Brahm und Les Schliesser, die beiden Initiatoren, die uns in den Mikrokosmos hinein führen.  Apropos Suppenköche, gleich links am Eingang befindet sich die Kantine, wo Christoph, der vielleicht jüngste Küchenchef im Wedding, nicht nur die Gaumen der ExRotaprint-Mieter kitzelt. Werktags von 8-16:00 h bleiben hier die Stullen schön brav in der Büchse.
Wir treffen uns am kommenden Samstag, den 19. Mai um 14.00h am Eingang in der Gottschedstraße 4.
Die Tour ist kostenlos.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: